Dienstag, 12. Mai 2015

Erdbauer

Wir erhielten gestern das erste Angebot von einem Erdbauer. Wir erwarteten, dass wir die kompletten Kosten damit kalkulieren könnten. Jedoch sind alle Preise in m³ oder pro Stunde angegeben. Da wir nicht wissen wieviel Erde bewegt werden muss und wie lange dies dauern wird, ist eine kalkulation so gut wie unmöglich. Wir glauben, dass wir ca. 10% bis 20% mehr Kosten haben werden als wir erwarteten.
Auf www.myhammer.de haben wir dann heute noch einen Auftrag eingestellt und auch gleich eine Rückmeldung von einer Firma erhalten. Diese möchten sich erst einmal das Grundstück anschauen und dann ein Angebot erstellen. Der Termin steht bereits. Mal schauen, wieviele Firmen sich sonst noch melden.
Der Vorteil der Ersten Firma, von der wir bereits das Angebot haben, ist, dass diese auch die Firma ist, die das ganze Gelände vorbereitet hat und die Firma hat die Erlaubnis die Erde, die zu viel ist, auf anderen Grundstücken, wo Erde noch benötigt wird, zu verteilen. Wenn dies möglich wäre, würde das uns erhebliche Kosten einsparen, da es sehr teuer werden kann, wenn die Erde weg gebracht werden müsste.
Außerdem hat Ing-Diba heute das Grundstück gezahlt. Somit kommen wir aus der ganzen Sache jetzt auf keinen Fall mehr raus. Jetzt langsam fühlt sich alles richtig echt an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten