Donnerstag, 13. August 2015

Keller - Tag 4

Heute morgen um 8:30 Uhr hatten wir nun den Termin in den Heimerwegwiesen mit unserem Allkauf Bauleiter. Leicht aufgeregt fuhren wir somit nach Lehningen, um unseren fast fertigen Keller anzuschauen.

Bei der Ankunft sahen wir, dass die Kellerbauer gerade dabei waren die Abdichtung des Kellers aufzutragen, um zu gewährleisten, dass alle Fugen wasserdicht sind. Auch sahen wir, dass das Isolationsmaterial und die Lichtschächte für die Fenster geliefert wurden. Unser Allkauf Bauleiter war noch mit ein paar Messarbeiten beschäftigt und wir nutzten die Zeit gleichmal, um die ersten Schritte in (auf) unserem Haus zu machen. Der Beton war bereits fest genug dafür.

Hier im Hintergrund die Isolationsplatten und Kunststofflichtschächte:

Und die schwarze Wasserabdichtung für die Fugen:


Wir konnten auch runter gehen in den Keller. Das wird unser Hobbyraum:


Hier der kleinere Geräteraum, wo der Sicherungskasten und die Heizung sein werden. In der Wand (relativ mittig im Bild) könnt ihr das Loch sehen, wo die Hausanschlüsse (Gas, Wasser, Strom, Breitband) rein kommen werden:

Es war weit über 30 Grad im Keller und immer noch sehr feucht und daher nicht wirklich sehr angenehm, sich länger dort aufzuhalten. Trotzdem war es toll, einen ersten Eindruck zu bekommen.

Als wir fertig mit unserer Tour waren, trafen wir unseren Bauleiter. Zusammen sind wir durch das Übergabeprotokoll gegangen. Da wir mit allem zufrieden waren, unterschrieben wir auch alles sehr gerne. Auch besprach er mit uns, was wir für die Hausstellung noch brauchen werden. Zum einen brauchen wir einen größeren Kran. Eigentlich ist ein 30t vorgesehenen. Nun brauchen wir ein 40t, da der Kran auf der gleichen Stelle stehen muss, wie der Kran beim Kellerbau. Von dort aus muss der Kran Sachen über den Gibel heben und der 30t würde dies nicht hin bekommen. Das wird uns nochmal 400€ mehr kosten und leider nicht von Allkauf übernommen. 

Die Kellerbauer machen morgen erst einmal einen Tag frei und werden Anfang nächster Woche die Arbeiten beenden. Jetzt müssen wir schon die nächsten Schritte Planen. Dazu gehört der Ringerder installieren, die Hausanschlüsse verlegen und dann natürlich den Arbeitsraum wieder verfüllen.

Es ist immer noch viel zu tun. Wir sind aber sehr zufrieden, diesen Schritt erfolgreich gemeistert zu haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten