Dienstag, 6. Oktober 2015

Ein sauberer und trockener Keller

Der Bau ist fast zum Stillstand gekommen in den letzten paar Wochen, während wir darauf warten, dass das Haus am 20. Oktober kommt.

Am vorletzten Wochenende fuhren wir raus in die Heimerwegwiesen nach Lehningen, mit einem brandneuem Hochdruckreiniger und einer Pumpe bewaffnet. Der Plan war, zu sehen, wie trocken der Keller nach der Schlammentfernung aussieht und den Rest des Schlammes von den Wänden zu waschen.

Leider gab es wieder etwa 1 cm Wasser in manchen Bereichen des Kellers. Dies hindert den Keller beim komplette Austrocknen. Wir beschlossen, den Hochdruckreiniger zu verwenden, um die Wände und den Boden vom verbleibenden Dreck zu reinigen und dann mit der Pumpe das Wasser komplett abzusaugen.

Im ersten Raum ging alles gut und die Wände ließen sich gut reinigen, obwohl sie für immer Tonrot gefärbt sein werden. Die Pumpe soll bis auf 3 mm Wasser entfernen können. Wir warfen die Pumpe an und ... nichts geschah. Die Pumpe summte und gurgelte, aber kein Wasser wurde abgepumpt. Es stellt sich heraus, dass die Pumpe Wasser bis zu 3 mm entfernen kann, aber, um loszulegen muss das Wasser mindestens 20 cm tief  sein! Natürlich wollten wir den Keller nicht nochmal mit Wasser füllen, also mussten wir auf Plan B umsteigen.

Leider beinhaltete Plan B eine Mopp und einen Eimer. Beides hatten wir vorsichtshalber noch auf dem Weg organisiert. Ich habe mir dann Sophie geschnappt und Ben im Keller zurück gelassen. Shopping war angesagt.

Um eine lange und ziemlich langweilig Geschichte kurz zu fassen, 6 Stunden später, als ich Ben abgeholt habe, war er so ziemlich fertig mit wischen und es gab kein stehendes Wasser mehr im Keller. Er hatte es sogar geschafft, die zwei anderen kleineren Räume zu Hochdruckreinigen und zu wischen. Leider war es zu diesem Zeitpunkt dann schon dunkel und somit konnten wir keine Fotos mehr machen. Wir sind jedoch am vergangenen Wochenende zurückgekehrt und haben uns das Ganze bei Tageslicht angeschaut. Das Ergebnis ist wirklich toll. Der Keller ist vollständig trocken und sauber.

Hier sind die Fotos vom letzten Wochenende:

 Großer Hobbyraum (oben und unten). Die Wände müssen noch gesäubert werden.

Der Flur:

Der Technikraum (mit neuer Telefonbox):

Keine Kommentare:

Kommentar posten