Donnerstag, 3. Dezember 2015

Mobau Inflexibilität

Wir entschieden uns ziemlich bald nachdem das Haus stand, dass wir keine Raufasertapete an den Wänden wollten sondern Feinputz. Wir haben mit der Firma, die die Restarbeiten macht, dies bereits vereinbart. Wir hatten Mobau, die Gesellschaft die die ganzen Materialien liefert, nun angerufen, um die Tapete zu stornieren und im Gegenzug gleich Feinputz mit zu bestellen. Uns wurde nur mitgeteilt, dass es nicht möglich ist die Tapete rauszunehmen und dass Feinputz nicht geliefert werden kann.

Wir akzeptierten schon einmal die Tatsache, dass der Putz nicht geliefert werden kann und werden diesen einfach selber organisieren. Wir riefen dann auch gleich unseren Allkauf Betreuer an, um das Herausnehmen der Tapete aus der Lieferung zu besprechen. Er sagte uns, dass es von Allkauf in Ordnung geht die Tapete aus der Bestellung zunehmen. Jedoch sagte er uns auch, dass wir dies mit Mobau arrangieren müssen.

Erneut schrieben wir Mobau an mit der Bitte, die Tapete aus der Bestellung zu entfernen. Wir erklärten auch gleich, dass Allkauf damit einverstanden ist. Jedoch kam wieder die selbe Antwort. Dieses mal mit einer Erklärung. Nach der Unterschrift bei der Bemusterung ist unsere Bestellung endgültig und wir können keine Änderungen mehr vornehmen. (trotz der Tatsache, dass die Lieferung erst in 6-8 Wochen zugestellt wird).

Mobau hat uns hier richtig enttäuscht - Was sollen wir nun mit Tapete für ein ganzes Haus machen, die wir gar nicht brauchen?

Keine Kommentare:

Kommentar posten